Malen & Reiten: Die Moosdorfer Ferienwoche erster Teil

Die Ferienwoche für die jungen Moosdorfer hatte es in sich: es wurde wieder mal ein tolles Ferienprogramm angeboten, bei dem für jeden etwas dabei war. In unserem ersten Teil berichten wir über die Erlebnisse vom Montag – es wurden kleine Kunstwerke gestaltet und es wurde geritten …

Texte: Ludwig Wolfersberger und Andrea Brutti

Fotos: ARGE Kultur und Andrea Resl

Malen mit Naturfarben

Pünktlich um 8.00 Uhr waren alle 17 angemeldeten Kinder beim Moormuseum. Das Motto lautete: „Malen mit Naturfarben“! Dazu haben wir die Künstlerin Heidi Zenz  eingeladen um die Kinder für das Malen mit den Naturfarben zu begeistern.  Interessant war auch wie man zu den verschiedenen Farben kommt. Zum Beispiel aus der Asche von Torf oder aus verschiedenen Lehmarten.  Gezeigt wurde den Kindern wie man die verschiedenen Farben anwendet oder aufträgt. Wichtig war der Künstlerin dass die Kinder frei nach ihren Vorstellungen ihre Bilder malen konnten. So kamen lauter individuell gestaltete kleine Kunstwerke heraus.

Mit dem Traktor ins Weidmoos

Zwischen den zwei Maleinheiten ging es mit dem Traktor über die Landesgrenze ins nahe Weidmoos wo uns „Dietmar“ nicht nur einiges erzählte, sondern auch zu „Dirkos“ Moorgarten fuhr! Zur Stärkung gab es von uns Marmelade- und Nutella Brote mit Limo. Im Museum konnten die Kinder noch „Vogel Memory“ spielen und sich auch die vielen neuen Exemplaren aus dem „Int. Moormuseum Neydharting“ ansehen die wir kürzlich erworben haben. Aschließend  ging es zum Mittagessen zur Corina Resl bevor es am Nachmittag beim Reiterhof Sakoparnig weiterging, aber das erzählen andere!

Reiten am Ponyhof

Wir trafen uns um 13 Uhr bei strahlendem Sonnenschein auf dem Ponyhof der Familie Sakoparnig in Hackenbuch. Nach einer kurzen Einschulung durch die Betreuer Simone, Gerlinde und Andrea und einem Puzzle, mit dem drei Gruppen eingeteilt wurden, ging es auch schon los! Alma, Baba und Saskia hießen die drei braven Pferde, die uns zur Verfügung gestellt wurden. Die Kinder putzten und pflegten die Vierbeiner, es wurden tolle Zöpfe in Mähnen und Schweife geflochten und die Hufe eingefettet, bis sie glänzten. Zwischendurch machte jede Gruppe dann einen Stallrundgang, bei dem es wissenswerte Informationen über die Pferderassen, die Gangarten und die Haltung von Pferden gab. Auch die drei süßen Fohlen wurden begutachtet.

Nach erfolgter Pflege wurden die Pferde gesattelt und aufgezäumt und ab ging es Richtung Reitplatz! Ein Ferienkind nach dem anderen drehte seine Runden hoch zu Ross! Alma und Baba wurden mit Sattel geritten, auf Saskia konnten die Kinder ausprobieren, wie es sich anfühlt, ohne Sattel auf einem Pferd zu sitzen. Wir probierten aus, wie es ist, mit geschlossenen Augen zu reiten oder die Hände weg zu strecken. Ein paar ganz Mutige wagten es sogar, sich auf dem Pferd einmal ganz rundherum zu drehen!

Zwischendurch wurde dann immer wieder mal etwas getrunken und auch gejausnet und ein kleiner Quiz durchgeführt, um zu hören, was sich die Kinder im Laufe des Nachmittages zum Thema Pferd so gemerkt hatten. Alle hatten wohl sehr gut aufgepasst, denn die Fragen konnten ohne Probleme beantwortet werden! Die Buben und Mädels konnten gar nicht genug bekommen vom Reiten, es machte allen – auch uns Betreuern –  einen Riesenspass!

Buntes Pferd

Da sich aber auch die Pferde irgendwann mal wieder ausruhen mussten, kamen Alma und Saskia nach ca. zweieinhalb Stunden wieder in den Stall. Baba war so nett und stellte sich für eine Verschönerung durch die Kinder zur Verfügung, denn sie durften den alten Herren mit Fingerfarben anmalen! So schön bunt war bis jetzt noch nie ein Pferd am Ponyhof gewesen! Es war ein toller Nachmittag, an dem wir viel Spaß hatten! Danke auch an die Familie Sakoparnig für die Möglichkeit, das Ferienprogramm auf ihrem Ponyhof zu gestalten!

Am darauffolgenden Dienstag war ein Feiertag (Maria Himmelfahrt), deshalb gab es an diesem Tag kein Ferienprogramm. Aber wir berichten noch von den Unternehmungen von Mittwoch bis Freitag demnächst …

 

Aber natürlich haben wir für euch von diesem Tag noch jede Menge Fotos zum angucken …

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.