Altweibersommer – Geschichten hinter dem Begriff

Wenn man von unserem Josef Gerauer eines weiß, dann das er sich mit etwas was ihn interessiert gründlich auseinandersetzt. Hat er auch diesmal getan. Fotografisch und Recherche-Technisch. Der Begriff Altweibersommer hat ihn offenbar sehr gereizt. In Bild und Text. Danke für die schöne Bildergalerie und die netten Aspekte hinter dem scheinbar einfachen Wort…

Fotos & Text: Josef Gerauer

Altweibersommer

Altweibersommer - Fotos von Josef GerauerNein, das ist kein neuer Event für gereifte Frauen und auch keine Konkurrenzveranstaltung für den Salzburger Bauernherbst.

Erklärung 1: Spinnfäden von meist jugendlichen Spinnen zur Herbstzeit. Die Spinnen werden auf ihnen durch den Wind fortgetragen („Der große Brockhaus“, S.200).

Altweibersommer - Fotos von Josef Gerauer

 

Erklärung 2: Junge Spinnen segeln im Frühherbst spinnend durch die Luft. Der Flugfaden, den sie dabei produzieren, erinnert an die grauen Haare älterer Frauen (Wikipedia).

 

Übrigens: „Das Landgericht Darmstadt hat im Jahr 1989 festgestellt, dass die Verwendung des Ausdrucks Altweibersommer durch die Medien keinen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte von älteren Damen darstellt.“ (-aus Wikipedia)

Also genießen wir den Altweibersommer einfach als kleine, hübsche Laune der Natur und als jährlichen Boten für den beginnenden Herbst!

 

Und hier die Fotogalerie dazu…

Mehr vom Josef lesen und sehen? Wie wäre es zum Beispiel damit?

Weichsee: Tausend kleine LEDs vor der Sonnenwende

Josef Gerauer

Josef Gerauer ist unser Volksschuldirektor außer Dienst und bei den Moosdorfer Medien kümmert er sich ehrenamtlich um die Vereinsthemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.