Bericht zum Spiel: USV Eggelsberg Moosdorf gegen FC Münzkirchen

Das Ergebnis zum letzten Spiel des USV Eggelsberg Moosdorf gegen den FC Münzkirchen steht fest. Konnte der USV sich diesmal am Platz behaupten?  Wer nicht dabei sein konnte, der darf sich jetzt auf den Spielbericht unseres Sportkorrespondenten Patrick Waschnig freuen …

Text: Patrick Waschnig

Fotos: Johann Pichler

Der USV Eggelsberg Moosdorf trat in der fünften Meisterschaftsrunde gegen den noch ungeschlagenen FC Münzkirchen an. Trainer Josef Daxecker musste auf die gelb/rot gesperrten Julian Böckenberger und Daniel Spatzenegger verzichten und somit die Startelf wiederum verändern.

Torlose erste Halbzeit

Die Partie nahm bei dem schwer zu bespielenden Platzverhältnissen nur langsam Fahrt auf. Die Heimischen finden nach zehn Minuten besser ins Spiel und verzeichnen gleich eine Topchance. Ein Angriff über die Rechte Seite kann nicht unterbunden werden. Daniel Kisslinger bringt den Ball gefährlich in den Strafraum. Dort kann der Ball nicht entscheidend vom USV Eggelsberg Moosdorf geklärt werden, sodass dieser Marcel Surner aus zwei Metern Entfernung vor die Füße fällt. Doch dieser dann nur die Querlatte trifft. Riesenglück für den USV. Dies war der Weckruf für den USV, der nun etwas besser ins Spiel fand.

Da die Münzkirchner in der Abwehr sicher standen, probierten es Thomas Webersberger und Andreas Dürager mit Schüssen aus der zweiten Reihe, die allerdings das Tor knapp verfehlten. Ab der 25. Minuten wendete sich das Blatt wieder und der USV wurde in die eigene Hälfte gedrängt. Er konnte aber einige gefährliche Spielsituationen mit viel Einsatz bewältigen. Beziehungsweise hatte man Glück, dass die letzten Abspiele der Münzkirchner zu ungenau ausfielen. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Doppelschlag: USV Eggelsberg Moosdorf schlittert in Debakel

Gleich nach Wiederbeginn sind die Heimischen hellwach und kommen sehr engagiert aus der Kabine. Der USV Eggelsberg Moosdorf verschläft wiederum diese entscheidenden Minuten und wird dafür eiskalt bestraft. Ein Doppelpass über die linke Seite hebelt unsere Hintermannschaft aus und Daniel Vanek verwertet den Stanglpass von Lukas Stadler aus kürzester Distanz. Nur zwei Minuten später fällt der nächste Treffer. Nach einem langen Diagonalball von der rechten Seite, köpft Marcel Surner auf den Körper von Michael Baischer und von dort fällt ihm der Ball wieder vor die Füße und schießt anschließend ins kurze Eck ein. Jetzt geht es Schlag auf Schlag.

Im Gegenzug fällt beinahe der Anschlusstreffer für den USV. Lukas Hiermann legt sich den Ball zurecht und zirkelt einen Freistoß aus 25 Meter an die Querlatte – der Schlussmann wäre hier chancenlos gewesen. Aber auch die Münzkirchner verzeichnen durch Josef Hamouz einen Aluminiumtreffer nach einem Freistoß aus ähnlicher Position. Der USV Eggelsberg Moosdorf zeigt in den letzten 30 Minuten eine ganz schlechte Präsenz und Körpersprache und musste in der 66. Spielminute den nächsten Gegentreffer schlucken.

Ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld – Josef Hamouz schickt anschließend Daniel Vanek auf die Reise und dieser lässt Daniel Eidenhammer keine Chance. War es teilweise Unvermögen des USV das Spiel in der zweiten Hälfte offen zu gestalten, kam in den letzten 15 Minuten auch noch reichlich Pech dazu. In der 75. und 82. Spielminute musste man noch zwei weitere Treffer hinnehmen. Da einmal Christian Webersberger und Michael Dahech den Ball nach einem Distanzschuss von Josef Hamouz und Fabian Gruber so unglücklich abfälschten, dass Daniel Eidenhammer nur zusehen konnte wie die Bälle im Tor einschlugen. Nach einer ansprechenden ersten Hälfte verlor der USV Eggelsberg Moosdorf in der zweiten Hälfte komplett den Faden und muss ein 5:0 Debakel einstecken. Mit einer ähnlichen Leistung wie an diesem Spieltag dürfte die kommende Aufgabe am Samstag gegen den starken Aufsteiger aus St. Roman nur ungemein leichter werden.

Und hier noch weitere spektakuläre Bilder aus dem Match …

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.