Spielbericht: USV vs Union Gurten

In der 8. Runde der Bezirksliga West war nach dem letztwöchigen Derbysieg gegen Ranshofen die Union Gurten 1b zu Gast. Das Verletzungspech hat sich etwas gelegt und Coach Pepi Dimitrov kann wieder auf einen größeren Kader zurückgreifen. Patrick Waschnig berichtet für uns.

Text: Patrick Waschnig / Fotos: Privat

Dicker-Doppelpack stellt Weichen früh auf Sieg

Mit Anpfiff der Partie übernahm der USV sofort das Kommando und erspielte sich früh bereits gute Tormöglichkeiten, doch Stefan Schwaiger scheiterte am Keeper der Gäste. In der 10 Minute wurde Lorenz Webersberger von Stefan Schwaiger ideal in Szene gesetzt, scheitert allerdings mit seinem Torschuss an der Stange. Die nächste Chance sollte allerdings sitzen. Janos Soos bedient auf der rechten Seite Dicker Max, welcher zwei Gegenspieler schwindelig spielt und Torhüter Julian Brunthaler mit einem satten Linksschuss keine Chance lässt. Nach 27 Spielminuten tauchte der USV das nächste Mal gefährlich im Strafraum auf als Dicker Max regelwidrig zu Fall gebracht wird und der fehlerlose Unparteiische Gerold Steinbichler folgerichtig auf Strafstoß entscheidet. Den fälligen Elfmeter verwandelt der Gefoulte selbst eiskalt zur 2:0 Führung. Der USV blieb weiterhin spielbestimmend und hätte durch Stefan Schwaiger, Janos Soos und Lukas Hiermann einen weiteren Treffer nachlegen können, aber die stark herausgespielten Toraktionen konnten nicht vollendet werden und so ging es mit einem verdienten 2:0 in die Halbzeitpause.

Der spielfreudige USV schenkt den Gästen ein halbes Dutzend ein

Thomas Stöllberger blieb nach starker erster Halbzeit in der Kabine und wurde durch Maximilian Schönhofer ersetzt. Dieser benötigte lediglich wenige Sekunden, um mit seinem ersten Ballkontakt das 3:0 zu besorgen indem eine Flanke immer länger und länger wurde und den Torhüter überraschend ins lange Eck fällt. Gewollt oder nicht, der Treffer zählt und der USV mit einem perfekten Start in den zweiten Durchgang. Die extrem junge Gästemannschaft versuchte weiterhin über einen geordneten Spielverlauf in das letzte Drittel zu gelangen, was aber gegen die kompakte USV-Defensive nicht gelang. In der 60 Minute erzielt der USV ein traumhaft herausgespieltes Tor zum 4:0. Der Ball legte schnell mehrere Stationen zurück, Lukas Hiermann mit einem Diagonalball auf Andreas Dürager, der lässt diesen mit der Brust direkt in den Lauf von Dicker Max prallen und abermals seine Abschlussstärke unter Beweis stellte. Das 5:0 sollte nahtlos an den vorigen Treffer anschließen. Felix Mayr-Kainz mit einem Dribbling über den halben Platz und einem perfekt getimten Ball in die Tiefe zu Dicker Max der den Torhüter umspielt und zu seinem vierten Treffer in diesem Spiel einschiebt. Nach einem Dreifachwechsel verlor der USV für einen kurzen Augenblick die Ordnung und dies wurde von den Gästen bestraft. Nach einer schnell gespielten Kombination über die rechte Seite wurde Benjamin Hamzic ideal im Rückraum bedient und schließt sehenswert ins Kreuzeck zum 5:1 ab. Den Schlusspunkt in diesem Torfestival setzte Lorenz Webersberger mit einem wuchtigen Schuss aus mehr als 20m ins lange Eck. Ein würdiger Abschluss in einem von der ersten Minute überzeugenden Auftritt des USV gegen eine sehr junge Gästemannschaft die in gewissen Situationen spielerisch zu überzeugen wusste, aber etwas an Erfahrung fehlte.

Die 1b-Mannschaft feierte einen ungefährdeten 4:0 Heimsieg und bleibt damit an der Tabellenspitze. In die Torschützenliste trugen sich 2x Philipp Ramitsch, Florian Landrichinger und Niclas Wenger ein.

Und hier die Bildergalerie zum Spiel – und dem Geschehen drumherum 😉

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.