Sommerliche Morgendämmerung – Moosdorfer Frühgedanken

Morgens aufwachen kann ja so, oder so sein. Je nachdem ob man eine Morgenmensch ist oder nicht. Es kann aber auch so früh sein, dass man Zeit für ein paar Gedanken (und Fotos) zum Tag hat. So ging es Josef Gerauer. Und das Schöne ist: er teilt diese Moosdorfer Morgendämmerungsgedanken mit uns.

Text & Fotos: Josef Gerauer

Sommerliche Morgendämmerung

Es ist 4:30 Uhr, zu früh putzmunter. Also ein wenig Ausschau halten! Der einzige Lichtblick ist derzeit noch die angestrahlte Kirche.

5:15 Uhr: Rasch wechselnd, rötlich wird’s am Himmel und ein Jet zieht in großer Höhe seine flüchtige Spur.

 

Ein Blick auf den jetzt von der Morgensonne ins richtige Licht gerückten Kirchturm gibt die Uhrzeit dieser Morgenstund‘ preis: 5:30 Uhr.

 

5:45: Uhr: Nebelwolken in der Niederung lösen sich auf. Die Autogeräusche von der B156 her werden mehr.

 

6:00: Da schau, leere Wiese, wo am Vorabend noch Heuballen lange Schatten geworfen haben. Da war beim letzten Tageslicht noch einer fleißig!

 

21 Grad und nur kleine Restwolken um 6.30 Uhr; das wird sicher ein heißer Tag. Es war ein früher, aber sehens- und erlebenswert schöner Start in den neuen Sommertag! Und ob sie zu ihren beruflichen Verpflichtungen eilen, die Land(wirt)schaft pflegen oder ersehnten Urlaub oder Ferien genießen:

Möge es für alle ein guter Tag werden!

Josef Gerauer

Josef Gerauer ist unser Volksschuldirektor außer Dienst und bei den Moosdorfer Medien kümmert er sich ehrenamtlich um die Vereinsthemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.