Im Garten mit Hanne: Heute die Japanische Weinbeere

Hannelore Weilbuchner ist immer für einen kleinen Schnapschuss aus dem Garten und eine Geschichte dazu gut. Ob besondere Schnecken oder – wie in diesem Fall – eine besondere Beere. Die wir übrigens probieren durften und die ganz hervorragend geschmeckt haben. Danke Hanne für Foto & Text. Und probieren lassen 😉

 

Die japanische Weinbeere am StrauchJapanische Weinbeere oder rotborstige Himbeere aus der Familie der Rosengewächse. Die Blütenstände sind Schirmrispen und stehen am Ende der Zweige.

Die japanische Weinbeere kurz vor dem Essen

Die leuchtend orangeroten Früchte sind aromatisch – säuerlich und sehr schmackhaft. Der elegante Exote mit seinen fruchtigen Beeren ist für den Garten sowohl optisch als auch geschmacklich eine echte Bereicherung.

Wollt ihr die Schneckengeschichte von Hanne lesen? Bitteschön

Die Tigerschnecke schneckt durch Moosdorf

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.