USV vs. Gilgenberg – Spielbericht

Text: Patrick Waschnig / Fotos: Union Gilgenberg

Im Nachbarschaftsderby gegen Gilgenberg konnte man ruhig von einem Topspiel sprechen. Mussten beide Mannschaften in der Rückrunde erst eine Niederlage hinnehmen. In der Tabelle lagen die Nachbarn nur 2 Punkte auseinander.

Und ein Kollege von der Union Gilgenberg machte so tolle Fotos, dass wir daraus auch gleich hier eine kleine Bildergalerie gemacht haben. Besten Dank nach Gilgenberg!

 

USV mit Pausenführung

Eine tolle Kulisse von 300 Zuschauern umrahmte das spektakuläre Derby. Von der ersten Minute an zeigten beide Teams eine sehr ansprechende spielerische und kämpferische Darbietung. Wie schon des Öfteren in dieser Saison startete der USV perfekt in das Spiel. Nach einem tollen Dribbling und klasse Zuspiel vom letztwöchigen Doppeltorschützen David Renzl auf Andreas Dürager – kann dieser die schnelle und wichtige Führung erzielen. Nur wenige Minuten später konnte die Stöger-Elf eine weitere hervorragende Gelegenheit vorfinden um auf 2:0 zu erhöhen, doch genau im Gegenzug gelang den Gilgenbergern der nicht unverdiente Ausgleichstreffer. Nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen gelangt der Ball zum freistehenden Topscorer Krasimir Georgiev und dieser lässt unseren Goalie Klaus Reschenhofer keine Chance. Der USV steckte nicht auf und spielte weiter gekonnt nach vorne um den Rückschlag wieder wett zu machen. Ein weiter Abschlag von Thomas Webersberger landet bei Andreas Dürager der spielt den Ball gedankenschnell auf Philipp Ramitsch weiter und dieser verwertet mit einem strammen Schuss. Bis zur Pause konnte sich der USV noch zwei weitere Chancen (Schüsse von Stefan Schwaiger und Thomas Mühlegger) erarbeiten, jedoch scheiterte man beide male am Schlussmann der Gilgenberger. Somit ging der USV mit einer verdienten 2:1 Führung in die Pause.

Galavorstellung von Andreas Dürager

Wiederum nur kurz nach Wiederanpfiff fast der nächste Treffer. Nach einem weiten Ball ist Stefan Schwaiger komplett frei im Sechzehner – der scharfe Schuss kann aber von Torwart Thomas Röss glänzend pariert werden. In der 60 Minute war es wieder soweit. Ein kurz abgespielter Freistoß auf Johann Dürager dessen Maßflanke köpft Thomas Mühlegger aus kurzer Distanz ein. 3:1 eine kleine Vorentscheidung in der Partie. Wenige Sekunden später der nächste Treffer. Der starke David Renzl mit einem schönen Steilpass auf den wiedermal überragenden Andreas Dürager – der dem Schlussmann keine Chance lies und auf 4:1 stellte. Wer dachte der USV begnügt sich mit diesem Vorsprung der irrte. Das nächste Traumtor des USV ließ nicht lange auf sich warten. Einen weiten Abschlag verlängerte Stefan Schwaiger mit dem Kopf perfekt für den Mann des Spiels – Andreas Dürager – dieser überhob sehenswert den herauseilenden Schlussmann. In den letzten 10 Minuten schaltete der USV 1-2 Gänge zurück, was jedoch schnell bestraft wurde. In Minute 81 konnte Michael Russinger mit einem Schuss den Abstand verkürzen, ehe der abermals starke Krasimir Georgiev nach einem Solo durch die ganze Abwehr des USV sogar den Abstand zwischenzeitlich auf zwei Tore minimieren konnte. Behielt der USV die Nerven oder konnten die Gilgenberger noch die Sensation perfekt machen? Diese Antwort konnte heute nur einer geben. Andreas Dürager. Der alles überragende Mann am Platz schnappt sich den Ball düpiert die gesamte Abwehr der Gäste und schiebt locker lässig – mit seinem vierten Treffer – zum 6:3 Endstand ein. Das torreiche Derby fand mit dem USV schlussendlich einen hochverdienten Sieger, obwohl auch die Gäste aus Gilgenberg eine gute Partie ablieferten. Für den USV geht nach dem Derbysieg die Reise in der Tabelle weiter nach oben. Mit 34 Punkten liegt man derzeit auf Rang 5.

„Die Derbybesucher konnten heute ein sehr gutes Spiel beider Teams verfolgen in dem wir in Summe als verdienter Sieger vom Platz gehen konnten. Quasi fast jede Chance konnte in ein Tor umgemünzt werden, waren die Jungs extrem clever und souverän vorm gegnerischen Tor“.

Gerhard Stöger, Trainer USV Eggelsberg/Moosdorf:/ Quelle: www.unterhaus.at

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.