Ein sehr erfolgreiches böhmisches Konzertvergnügen

Sie haben sich dafür viele Stunden vorbereitet und vergangenes Wochenende war es dann soweit. Die Musikkapelle Hackenbuch spielte im Wirt z’Furkern ein ganz besonderes Konzert unter dem Motto „…ein böhmisches Konzertvergnügen“. So viel sei gesagt: es war ein toller Erfolg …

Text: MDL & Roland Andraschko

Foto: Roland Andraschko

Der Saal war zum platzen voll

Am Samstag war das Konzert gut besucht und durch das Programm führte ein Musikkollege aus Bayern, Christian Hochholzer. Die Stimmung war hervorragend und der ganze Saal stand vor Begeisterung, bei der letzten Zugabe ein „Portrait von Ernst Mosch“ (bekanntesten Melodien aus seiner Feder) auf. Am Sonntag sind dann alle Erwartungen bei weitem noch übertroffen worden. Der Saal war zum platzen voll und die ganze Musikapelle hatten das gute Gefühl, dass sie das Publikum gleich auf ihrer Seite hatten. Auch von der Programmgestaltung war das Publikum angetan. Von wunderschönen Egerländermelodien bis zum Glenn Miller Sound war alles dabei. Viel Applaus gab es natürlich wieder für die Sänger, Verena und Christian.

Ein kleines Schätzspiel

Da dem Moderator des Konzertes leider ein kleiner Fehler bei der Terminkoordination passierte, ist der Feuerwehrkommandant aus Hackenbuch, Jürgen Haas, am Sonntag eingesprungen und führte souverän durch das Programm. Auch ein kleines Schätzspiel: „Wie lange sind alle Musiker der Kapelle zusammen schon aktiv“ wurde in der Pause durchgeführt. Ein Besucher aus Eugendorf war mit 425 Jahren sehr knapp dran und durfte sich über die CD „Egerländer Freunde“ in einer exklusiven Holzbox der MK Hackenbuch freuen. Es waren genau 424 Jahre.

Ein erfolgreiches Wochenende

An beiden Tagen durfte sich die Musikkapelle Hackenbuch über weit 400 Besucher freuen. Somit ist wieder ein erfolgreiches Wochenende unter dem Motto „…ein böhmisches Konzertvergnügen“ vorüber und es freute Roland Andraschko ganz besonders, dass es „so so so viele positive Rückmeldungen über diese Art von Musik und die Art unserer Präsentation bekommen zu haben. Das gibt Kraft für die Zukunft und belohnt jeden einzelnen für die monatelange Vorbereitung.“

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.