Auf den Spuren von Sebastian Kneipp – mit Unterstützung aus Moosdorf!

Moosdorf hat eine gesunde Gemeinde. Aber Moosdorf hat auch noch allerhand anderes. Zum Beispiel Christine Gerauer, die sich um allerhand musikalisches bei uns und im Bezirk verdient macht. Und Franz Schischek, der sich künstlerisch äußert. Und beide haben sich zusammengetan um dem Kneipp-AktivClub Mattighofen/Schalchen beim „Kneipptag 2018“ zu unterstützen. Es geht um Gesundheit, Singen und Kunst. Wie genau das alles zusammenhängt, das berichtet uns Josef Gerauer, der für uns vor Ort war.

Text / Fotos: Josef Gerauer

Der jährliche Kneipptag ist einer der Höhepunkte im Jahresablauf des Kneipp-Aktiv-Clubs Mattighofen /Schalchen. Wie man das von Obmann Johann Höllinger von vielen Veranstaltungen im Vereinsjahr kennt, verlief auch der bestens vorbereitete „Kneipptag 2018“ im Festsaal des Schlosses Mattighofen interessant und kurzweilig.
Mag. pharm. Sigrid Hopferwieser referierte anschaulich zum Thema „Kräuter für den häuslichen Gebrauch“.

Diesmal war zweifache Unterstützung aus Moosdorf im Programmverlauf zu hören:
Musikalisch aufgelockert und umrahmt wurde das Programm – wie schon mehrmals – von der Liedertafel Mattighofen unter der Leitung von Christine Gerauer, Solistin, Chorleiterin und Stimmbildnerin aus Moosdorf.

Franz Schischek, Pan-Art-Künstler aus Moosdorf und selbst bekennender“ Kneipper“, sprach mit dem Obmann über seine Art zu malen, über seine Schülerprojekte, seine jährlichen karitativen Aktivitäten und stellte auch eine Auswahl beispielhafter Werke aus.

Diese Beiträge waren Wellness für die Sinne: Gesunde Heilkräuter für Nase und Gaumen, ansprechende, erfrischende Lieder für die Ohren und farbkräftig-optimistische Malerei für‘s Auge! Spätestens bei der abschließenden Stärkung waren sich alle einig: Ein rundum gelungener Kneipp-Tag 2018!

Und hier nochmal alle Bilder als kleine Bildergalerie:

Josef Gerauer

Josef Gerauer ist unser Volksschuldirektor außer Dienst und bei den Moosdorfer Medien kümmert er sich ehrenamtlich um die Vereinsthemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.