Die Moosdorfer Weihnachtsstube – der Film

In diesem Beitrag geht es nicht um Texte, sondern vor allem um Bilder und Erinnerungen. Wir hatten die Moosdorfer aufgerufen uns Bilder von Weihnachtsschmuck oder anderen „weihnachtlichen“ Dingen die dann in der Stube zu finden sind, zuzusenden. Das Ergebnis könnt ihr im aktuellen Moosdorfer Boten bewundern. Aber für unsere Weihnachtsseiten bei Moosdorf.net haben wir uns was besonderes ausgedacht – wir haben daraus und aus ein paar Bildern mehr einen kleinen Film gemacht.

Eine ganze Reihe von Moosdorfern meldeten sich. So mancher hatte die Sachen nicht mehr oder wusste nicht wo die wohl gerade sind – und unser Aufruf brachte ihn oder sie dazu genau das zu bedauern. Und für nächstes Jahr doch nochmal auf die Suche zu gehen.

Moosdorfer Weihnachsstube – danke für eure Bilder & Gedanken

Viele schickten Bilder und kurze Gedanken dazu. Josef Gerauer schrieb uns zum Beispiel: „Es ist bei einigen dieser Schmuckstücke ein wenig wie bei uns: Der Glanz ist stellenweise ab…“ Und Josef gebührt an dieser Stelle auch ein besonderes Dankeschön für die Entstehung dieser Seite. Er wurde nicht nur im eigenen Haus fündig, sondern half auch anderen, die Dinge fotografisch festzuhalten. Zum Beispiel der Anna Brandstetter. Ihr findet nun hier die Fotos der Objekte und dazu einige Zitate – was wozu gehört? Das dürft ihr selber raten. Fest steht: in diesem Film seht ihr sozusagen eine gesamtheitliche Moosdorfer Weihnachtsstube. Teils Uralt, teils selbst gebastelt, teils aktuell. Frohe Weihnacht!

„Das sind Bilder von meinem Lieblings- Christbaumschmuck. Sie sind aus Naturfundstücken hergestellt, allerdings nicht von mir. Ich liebe sie!“

Edith Argauer

„Einige Fotos zeigen einfachen Schmuck, den meine Schwester noch hatte – und der zu unserer Kinderzeit am Baum hing.“

Josef Gerauer

„Zwar nicht direkt Baumschmuck, jedoch eine Rarität: ein Original-Papp-Kripperl aus meiner Kindheit – ca. um 1950.“

Siegfried Wähner

„Glaubst Du die alten Sachen will überhaupt noch einer sehen? Na dann gerne…“

Anna Brandstetter

„Manche der Sachen auf den Bildern waren schon in meiner Kindheit nicht mehr neu.
Man darf deshalb getrost annehmen, dass die paar Teile aus dem mittleren Alter unserer Eltern stammen, möglicherweise in der Zwischenkriegszeit erstmals einen Baum zierten und deshalb 70 – 80 Jahre alt sein werden.“

Josef Gerauer

„Das ist ein Christbaum-Anhänger aus Keramik. Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, weiß ich noch nicht mal genau woher ich den habe…“

Edith Friedl

„Ganz wichtig sind zwei Engel. Selbst gebastelt von meinen Jungs Niclas u. Matteo.“

Inge Wenger

„Die Weihnachtspostkarten aus der alten Zeit, die Pappkrippe und auch die Beichtbilder sind für mich ganz stark mit Weihnachten verbunden.“

Friederike Schiessl

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.