Das Wetterkreuz beim „Kagerer“

Die Fastenzeit ist da. Und dazu gehört auch ein wenig Nachdenklichkeit. Es vielleicht das eine oder andere Mal ruhiger angehen zu lassen. Und es kann auch mal ein wenig Wehmut dazu kommen. In Bild und Text hat Josef Gerauer versucht, diese Dinge zusammen zu bringen. Sein Objekt für die Linse war diesmal das Wetterkreuz beim „Kagerer“ im Rahmen unserer Serie über die Kapellen und Wegkreuze bei Moosdorf.net

Dieses Wetterkreuz steht beim „Kagerer“, im Hof der Fam. Weilbuchner sen. und jun. in Puttenhausen. Pepi Achatz hat noch von Weilbuchner sen. erfragt, dass dieses Kreuz 1958 nach einem Sturmschaden neu errichtet wurde; in jüngerer Vergangenheit sichtlich erneuert.

Wehmut, und doch…

Wehmut schleicht sich ins Herz, wenn ich an seine einst fest zupackenden Hände denke, die so viel mit Holz gearbeitet haben.

Wehmut schleicht sich ins Herz, wenn ich an ihre tiefe Gläubigkeit denke, nie zweifelnd,  dran festhaltend bis zum erlösenden Atemzug.

Dem Glauben an Göttliches und schaffender Kraft verdanken wir es, dass ein Wetterkreuz wie dieses seinen Platz bekommen hat, schlicht und vergänglich.

Und doch, da ist glücklicherweise eine junge Generation, die wertschätzend (nicht nur) dieses Kreuz erhält!

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.