Spielbericht USV vs. St. Roman

Nach 3 Heimsiegen in Folge war die Mannschaft von Coach Szabi Biro gewollt diese Serie auszubauen. Gegen die stark abstiegsgefährdeten Gäste aus St. Roman sollte dies auch verdientermaßen gelingen. Patrick Waschnig berichtet für uns.

Text / Fotos: Patrick Waschnig

Nach 3 Heimsiegen in Folge war die Mannschaft von Coach Szabi Biro gewollt diese Serie auszubauen. Gegen die stark abstiegsgefährdeten Gäste aus St. Roman sollte dies auch verdientermaßen gelingen.

Traumhafter Doppelpack von Stefan Schwaiger bringt USV auf Siegerstraße

Der USV agierte in den Anfangsminuten sehr dominant und wollte früh klare Verhältnisse schaffen, doch gute Chancen waren zu Beginn Mangelware. Der letzte Ball war entweder zu ungenau oder ein Gästeverteidiger konnte noch entscheidend klären. Mit der ersten nennenswerten Torchance konnte der USV aber sein Vorhaben in die Tat umsetzen. Ein schön vorgetragener Angriff über die linke Seite, Maximilian Schönhofer bediente schließlich Stefan Schwaiger an der Strafraumgrenze und dieser schlenzte das Leder traumhaft ins lange Kreuzeck. Nicht den Hauch einer Abwehrchance für Torhüter Roman Miesbauer. Nach dem Anstoß, eroberte man im Mittelfeld sofort wieder den Ball und Maximilian Schönhofer wurde auf die Reise geschickt. Sein Schussversuch wird dabei unhaltbar zur 2:0 Führung abgefälscht. Mit dieser Führung im Rücken spielte der USV immer gefälliger nach vorne. Von den Gästen war über weite Strecken nichts zu sehen und brachten die gut organisierte Defensive um Thomas Stöllberger und Christian Webersberger nicht in Bredouille. Kurz vor der Pause machte Stefan Schwaiger mit seinem zweiten Treffer so gut wie alles klar. Nico Aberer leistete die Vorarbeit. Wiederum ging ein Angriff über die linke Seite voraus und Stefan Schwaiger knallte den Ball zum 3:0 unter die Latte was zugleich der Halbzeitstand war.

USV lässt in der zweiten Halbzeit keine Zweifel am Sieg aufkommen

Nach der Pause verflachte die Partie etwas, der USV wollte nicht zwingend und die Gäste konnten nicht zulegen. Aber ab der 60 Spielminute nahm das Spiel wieder an Fahrt auf. Zuerst verpasste Stefan Schwaiger seinen dritten Treffer und nur Augenblicke später scheiterte Andreas Dürager mit seinem Schuss am Pfosten. Das 4:0 war nur eine Frage der Zeit und fiel schließlich in Minute 71. Ein scharf getretener Eckball von Lorenz Webersberger findet den aufgerückten Thomas Stöllberger der aus wenigen Metern einnickte. Leider sollte es mit einem Spiel ohne Gegentor nicht funktionieren – denn der Kapitän von St. Roman Martin Penzinger versenkte einen Freistoß aus etwa 25 Metern im Tormanneck zum 4:1. In weiterer Folge hatte man durch die eingewechselten Stefan Meixner und Gergö Nagy noch weitere Chancen das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, doch beide Male scheiterte man am Schlussmann Roman Miesbauer. Der gute Schiedsrichter Rudolf Hofinger beendete das Spiel pünktlich und die Freude über den nächsten Heimsieg und den Sprung auf den 5ten Tabellenplatz war groß.

Die Reservemannschaft konnte das Vorspiel mit einem 9:1 Kantersieg für sich entscheiden. In der Tabelle sicherte man den 2ten Tabellenplatz ab und bleibt somit das beste Team in der Rückrunde.

Und hier noch ein paar Impressionen:

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.