Moosdorfer Lied in der Volksschule

1997 hat Edith Friedl ein Moosdorfer Lied getextet. In diesen Tagen hat die ArGe Kultur dieses Lied mit den Moosdorfer Volksschülern einstudiert, damit es künftig auch bei passenden Gelegenheiten gesungen werden kann. Um das zu bewerkstelligen ist übrigens Lisi Wolfersberger nochmal in die Rolle der Chorleiterin geschlüpft.

Text & Fotos: ArGe Kultur

Am Montag, den 13. Mai 2019 haben wir das, 1997 von Edith Friedl geschriebene und getextete Moosdorfer Lied, in die VS-Moosdorf gebracht. Die Lehrkräfte waren sehr aufgeschlossen und haben den Text bereits einige Tage vorher zum Einlernen den Schülerinnen- und Schülern der 3. und 4. Klasse mitgegeben.

So konnte Lisi Wolfersberger bei der ersten Übungsstunde, nach kurzem Einsingen, gleich beginnen. Alle 4 Klassen und die Lehrkräfte waren mit viel Eifer dabei. Am Ende der Singstunde konnte die erste Strophe bereits gesungen werden. Die restlichen zwei Strophen werden dann von den Lehrkräften eingelernt. So können in Zukunft die Kinder bei öffentlichen Auftritten das Lied auch singen!

So soll über die Volksschule das wunderschöne Heimatlied allen zukünftigen Generationen gelehrt werden. Für die Erwachsenen hat die ARGE KULTUR Text und Melodie dieses Liedes in Ihrem „KULTUR KURIER“ abgedruckt! Die ARGE KULTUR hat auch eine DVD mit dem Moosdorferlied der Volksschule übergeben. Neue Lehrkräfte tun sich dann natürlich leichter wenn man sich „Text und die Melodie“ anhören kann.

Der Singkreis Moosdorf hat 2007 das Moosdorfer Lied in unserer Pfarrkirche gesungen und dabei wurde es von Franz Josef Webersberger aufgenommen.

Und hier noch ein paar Bilder von der „Übungsstunde“:

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.