Ein Projekt mit Freunden und Freude: die neue „Grafen Kapelle“

Ohne die Hilfe von vielen Freunden, Bekannten und vor allem der Familie wäre es nicht gegangen. So kann man den Plan von Armin Dürager der Renovierung der „Grafen Kapelle“ und vor allem die Realisierung dieses Planes am besten zusammenfassen. Und so wurde es ein Projekt mit Freunden und Freude. Josef Gerauer erzählt uns von beidem.

Text: Josef Gerauer / Bilder Josef Gerauer & Privat

Wenn sich ein Dorf zur Andacht versammelt…

…dann muss es dafür einen Grund geben. In Weichsee waren es zwei gute Gründe!

Am letzten Sonntag im Mai trafen sich viele WeichseeerInnen und aus der Umgebung herbei Gekommene zuerst zur Mai-Andacht bei der „Baumann-Kapelle“ der Familie Webersberger.

In Gebet und Gesang mit Kaplan Kingsley Okafor wurde das im weichen Licht der Abendsonne eine stimmungsvolle Andacht zum Ausklang des Marienmonats Mai.

Anschließend ging es weiter zur Einweihung der frisch renovierten „Grafen-Kapelle“ der Fam. Dürager, ebenfalls durch Kaplan Kingsley Okafor. Der 2016 viel zu früh gegangene  Franz Dürager hätte seine helle Freude daran gehabt, zusammen mit dem großen Verwandten-und Freundeskreis die Einweihung dieser von Grund auf sorgfältig renovierten Hof-Kapelle zu erleben!

Armin Düragers Fotos zeigen deutlich, dass die Kapelle dringend renovierungsbedürftig war und dass fachmännisch zu Werke gegangen wurde! Er hat -massiv unterstützt von Mutter Elfi- vom Boden bis zum Dachgiebel ganze Arbeit geleistet:

Für die neue Deckung wurden 8,5 m² sichtbare gespaltene Lärchen-Schindel ( „Tiroler Fertigung“) verarbeitet. Wieso „sichtbar“? Nun, tatsächlich wurden für dieses Kapellen-Dach – weil 3-lagig – über 25 m² hochwertige Lärchen-Schindel verarbeitet und mit über 2000 Nägeln fixiert! Dankbar erwähnt Armin, dass ihm dabei viele Angehörige und Freunde  geholfen haben. Nicht zuletzt Freundin Christina Eder: Sie hat in unzähligen Arbeitsstunden mit viel Geschick und Ausdauer behutsam die große Madonna in der Kapelle restauriert.

Nach der Weihe konnten die Anwesenden noch auf vorbereiteten Sitzgruppen Platz nehmen und guten Umtrunk und G’schmackiges genießen! So wurde es letztlich noch ein g’standenes, gemütliches  „Kirchweihfest“ in dörflicher Größe!

Armin Dürager mit Familie hat damit neben seiner bekannt fleißigen Arbeit als innovativer Landwirt mit dieser Neugestaltung der kleinen Hof-Kapelle an der Gemeindestraße Weichsee auch zur Freude für die des Weges Kommenden ein gepflegtes Kleinod für Generationen geschaffen!

Gratulation dazu und Danke dafür!

Und auch von der Weihe und vom gemütlichen Beisammensein gibt es ein paar Bilder:

Josef Gerauer

Josef Gerauer ist unser Volksschuldirektor außer Dienst und bei den Moosdorfer Medien kümmert er sich ehrenamtlich um die Vereinsthemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.