Spielbericht: USV vs. St. Marienkirchen

Nach der letztwöchigen Niederlage in St. Martin war man auf heimischer Anlage gegen die Gäste aus St. Marienkirchen/Wallern 1b auf Wiedergutmachung aus. Für den gesperrten Andreas Dürager rückte Stefan Schwaiger in die Startelf. Patrick Waschnig berichtet uns vom Spiel.

Text / Fotos: Patrick Waschnig

USV-Blitzstart – Schwaiger stellt kurz vor der Pause 2-Tore-Vorsprung her

Direkt nach Anpfiff gehen die Mannen von Trainer Mario Messner aggressiv an den Ball und werden sofort belohnt. Nach starkem Antritt von Thomas Mühlegger wird dessen Flanke vom Schlussmann Thomas Gattrinker unterschätzt und Nico Aberer braucht nur noch „Danke“ zu sagen und aus kurzer Distanz zum 1:0 einschieben. In Spielminute 5 kommt schon wieder Jubel auf. Ein starker Ballgewinn im Mittelfeld und Nico Aberer wird auf die Reise geschickt, dieser mit toller Übersicht und Janos Soos verwertet eiskalt mit einem gefühlvollen Heber über den Torhüter. Der USV mit einem Traumstart aber die Gäste sind nun wachgerüttelt und finden immer besser in die Partie. Der USV hat nun irgendwie das Heft des Handelns verloren und kann die entscheiden Zweikämpfe nicht mehr für sich gewinnen. Folgerichtig erzielt St. Marienkirchen/Wallern 1b kurz vor der Pause den Anschlusstreffer. Nach einem Eigenfehler kombinieren sich die Gäste über Maximilian Klepp auf der rechten Seite durch und das flache Zuspiel verwertet Patrick Hopf zum 2:1. Der USV aber mit der perfekten Antwort im Gegenzug. Thomas Mühlegger wieder mit einem unwiderstehlichen Antritt und einer butterweichen Flanke welche Stefan Schwaiger eiskalt zum ganz wichtigen 3:1 vor der Halbzeitpause einköpft.

USV spielt sich in einen wahren Torrausch

Der USV jetzt wieder mit der gleichen Energie und Spielfreude wie zu Beginn. Toller Spielzug über mehrere Stationen, dann bedient Stefan Schwaiger mit einem Querpass Lorenz Webersberger der sträflich allein gelassen wurde und ganz trocken zum 4:1 einnetzt. Nur 3 Minuten später fällt der nächste Treffer. Nach einem Eckball von Lorenz Webersberger steigt Christian Webersberger am Höchsten und köpft wuchtig ins lange Eck zum 5:1. Es rollt nun Angriff über Angriff auf das Tor der Gäste und wiederum nur 3 Minuten später fällt der nächste Treffer. Der sehr fleißige und lauffreudige Nico Aberer tritt dieses Mal als Vorbereiter in Erscheinung. Zuerst wird er von Michael Baischer tief geschickt und behält anschließend die Übersicht und findet mit seinem Pass Janos Soos der nur noch den Fuß hinhalten muss und den Ball über die Linie schiebt. 6:1 und das war es noch immer nicht! In der 75 Spielminute klingelt es erneut nach einem Eckball. Die scharfe Hereingabe wird von Janos Soos zu Thomas Stöllberger weitergeleitet und von dort wiederum springt die Kugel zu Michael Baischer der nur noch den Kopf hinhalten muss und zum 7:1 einnickt. Aber wer dachte das war es schon, der irrte. Ein weiter Abschlag von Lorenz Webersberger landet zwischen Torhüter und Viererkette und Janos Soos reagiert am Schnellsten und überlupft den herauseilenden Goalie Thomas Gattrinker zum 8:1. In den letzten 10 Minuten schaltet der USV dann 1-2 Gänge herunter und feiert schlussendlich einen auch in dieser Höhe verdienten Heimerfolg der zwar auch nur 3 Punkte einbringt aber für das letzte Spiel in der Herbstmeisterschaft in Taiskirchen viel Selbstvertrauen gibt.

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.