In diesem Jahr

Es ist – in diesen Zeiten und in dieser Situation – besonders schwierig, ein paar Gedanken zum heutigen Tag zu formulieren. Wir haben Josef Gerauer gebeten es dennoch zu tun. Und wie es seine Art ist hat er dennoch auch dabei einen Lichtblick entdeckt. Und ein paar schöne Moosdorfer Foto-Impressionen für uns gefunden. Danke Josef.

Text & Fotos: Josef Gerauer

In diesem Jahr

Es ist eine Gegebenheit, die alle berührt: Der gewohnte lebenswichtige Wechsel von Licht und Schatten im Laufe eines Jahres, im Verlauf des Lebens, ist aus dem Lot geraten. Das vermaledeite Virus wirft in diesem Jahr ungewöhnlich viel Schatten!

Mit wachsender Sorge starren wir auf sprunghaft steigende Infektionszahlen in Österreich, Europa, in großen Teilen der Welt. Gesundheit und Existenzen, Wirtschaft und Arbeitsplätze sind bedroht, was unser Zusammenleben erleichtert und bereichert, ist höchst eingeschränkt, fast stillgelegt:

Uns fehlt eine herzhafte Begrüßung, familiäre Feiern und persönliche Feste, Aktivitäten im Verein und im Clubhaus, Kulturelles und Sportliches!

Abstand ist nötig und längst Alltag, wird andererseits auch zur Kluft in unserer Gesellschaft.

Erstmals in der Nachkriegszeit muss uns die Regierung Einschränkungen bisher nicht erahnten Ausmaßes auferlegen, im Interesse der Volksgesundheit und zur Sicherung des wirtschaftlichen und sozialstaatlichen Gefüges; nicht alle mögen das so sehen.

Schon schwierig zur Zeit, optimistisch zu bleiben, aber erfreulicherweise ist’s nicht nur im Herbst so: Wenn viele Blätter gefallen sind, kommt die Sonne wieder besser durchs Geäst und mit neuem Aufblühen im Frühling darf gerechnet werden!

Josef Gerauer

Josef Gerauer ist unser Volksschuldirektor außer Dienst und bei den Moosdorfer Medien kümmert er sich ehrenamtlich um die Vereinsthemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.