USV vs Union Gilgenberg – der Spielbericht

Das lange mit Spannung erwartete Derby gegen die Union Gilgenberg ging am Freitag unter den Augen von knapp 600 Zuschauer über die Bühne. Trainer Mario Messner nahm gegenüber dem letzten Spiel eine Änderung vor – für den verletzten Julian Böckenberger rutschte Richard Schmidsberger in die Startelf. Danke an Patrick Waschnig für den Bericht und an Union Gilgenberg für die tollen Fotos…

Text: Patrick Waschnig / Fotos: Union Gilgenberg

Ereignisarme erste Hälfte – Eidenhammer mit Glanzparade 

Von Beginn entwickelte sich ein Spiel mit vielen Fouls und langen Bällen. Der USV tat sich schwer Chancen herauszuarbeiten und wirkte sehr nervös. Viele Zweikämpfe prägten das Spiel, so wurden Richard Schmidsberger auf Seiten des USV und Christian Höller bei den Gästen früh mit gelb verwarnt. Die einzig nennenswerte Topchance der ersten Hälfte fanden die Gäste vor. Nach einem langen Ball taucht Yahia Hillermayer völlig freistehend vor unserem Schlussmann Daniel Eidenhammer auf, dieser bleibt ganz lange stehen und pariert den Abschluss mit einem glänzend Reflex und sichert somit das 0:0. In weiterer Folge passiert nicht mehr viel. Thomas Stöllberger blockte eine gute Schussmöglichkeit von Ralph Geissler mit allerletzten Einsatz und eine Freistoßflanke von Lukas Hiermann kann Torwart Tihelka noch über die Latte lenken. Somit geht es torlos in die Halbzeitpause.

Janos Soos bringt USV in Front – Hillermayer gleicht postwendend aus

Coach Mario Messner scheint die richtigen Worte in der Kabine gefunden zu haben, denn der USV kommt viel spielfreudiger und agiler aus der Halbzeitpause. Hochkarätige Torchancen waren jedoch weiterhin Mangelware – bis zur 65 Spielminute. Einen weiten Einwurf des eingewechselten Maximilian Schönhofer leitet Stefan Schwaiger weiter zu Janos Soos, dieser behält im Getümmel die Übersicht und trifft aus kurzer Distanz zum vielumjubelten Führungstor. Die Gilgenberger schüttelten sich kurz und konnten nur wenige Augenblicke später ausgleichen. Richard Schmidsberger brachte Christian Höller am Strafraumeck zu Fall – Schiedsrichter Leopold Wagner entschied folgerichtig auf Elfmeter. Yahia Hillermayer ließ sich diese Chance nicht entgehen und traf links unten zum 1:1 Ausgleich. Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Maximilian Schönhofer eine Riesenmöglichkeit den USV wieder auf die Siegerstraße zu bringen. Nach einer schönen Kombination über Janos Soos landete der Ball bei ihm, doch leider strich sein Schuss knapp über die Querlatte. Einen überraschenden Heber von Janos Soos konnte der starke Goalie Tihelka mit letzter Mühe noch entschärfen. Wenig später flog der früh verwarnte Richard Schmidsberger nach einem taktischen Foul in Minute 81 vom Feld. Die Gäste konnten ihre numerische Überzahl nicht mehr ausnützen und somit blieb es in einem sehr umkämpften Spiel bei der Punkteteilung.

Unsere 1b-Mannschaft konnte die Gäste aus Gilgenberg mit 8:2 abfertigen. Nach der frühen 2:0 Führung durch Ramitsch Philipp und Fuchs Manuel konnten die Gäste verkürzen, Philipp Ramitsch stellte auf eine 3:1 Führung zur Halbzeit. Nach der Pause drückte die Elf von Patrick Waschnig weiter aufs Tempo und baute die Führung durch Felix Mayr-Kainz und abermals Fuchs Manuel auf 5:1 aus. Unser Ex-Torwart Philipp Kammerstetter konnte zwischenzeitlich das 5:2 erzielen, doch Felix Mayr-Kainz, Philipp Ramitsch und Maximilian Ziller, der sein erstes Tor für die 1b erzielen konnte, schossen das letztlich sehr klare Ergebnis heraus. Gratulation an die ganze Mannschaft.

Und hier noch eine Fotogalerie:

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.