Spielbericht USV vs. Gilgenberg

Eine schwierige Woche für Coach Pepi Dimitrov der nicht nur das strafverifizierte Spiel gegen Münzkirchen (0:3) aus den Köpfen der Spieler bringen musste sondern auch noch eine fitte und schlagkräftige Mannschaft zusammenstellen, da dem USV der Verletzungsteufel verfolgt. Patrick Waschnig berichtet, Fotos kommen von der Union Gilgenberg.

Text: Patrick Waschnig / Fotos: Union Gilgenberg

USV kann Führung nicht in die Halbzeit bringen

Ein forscher Beginn in diesem Derby. Glück für Gilgenberg, dass Lukas Dicker nach einem rüden Foul an Lorenz Webersberger nicht nach 3 Minuten mit rot vom Platz gestellt wird und wenige Augenblicke später sahen die Zuschauer das erste Tor des Spiels. Nach einem Eckball landet der Ball bei Lukas Hiermann, dieser mit einer Flanke von der rechten Seite und Thomas Stöllberger verlängert ins lange Eck zum 1:0. Die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem einfachen langen Ball über die rechte Seite bringt Herbert Scharinger, Michael Scheffenacker zu Fall und es gibt folgerichtig Elfmeter. Ralph Geisler tritt an und trifft vom Punkt zum 1:1. In weiterer Folge stabilisierten sich beide Mannschaften und strahlten vorerst weniger Torgefahr aus. Kurz vor der Halbzeit überschlugen sich wieder die Ereignisse. Der USV fand wieder zu seinem Spiel zurück und konnte in der 44 Spielminute nach einem satten Schuss aus 20m von Lukas Hiermann die erneute Führung erzielen, doch leider verwertete im Gegenzug Ralph Geisler einen Freistoß aus 30m zum 2:2 Halbzeitstand.

Max Dicker vergibt Führung – Gilgenberg nützt Torchancen eiskalt

Gleiches Bild wie in Halbzeit eins, der USV kommt gut in die Partie. Max Dicker findet zwei hochkarätige Chancen vor und kann leider keine verwerten. In beiden Situationen wird er herausragend von der rechten Seite – 1x von Janos Soos und 1x von Stefan Meixner – bedient, schießt allerdings aus 5m beide Male Torhüter Thomas Eicher an, der selbst davon überraschst gewesen ist. Wenige Spielsituationen später bestätigte sich eine alte Fußballerweisheit, denn in Minute 65 entschied zur Verwunderung aller, der Unparteiische auf Freistoß für Gilgenberg aus 17m. Ralph Geisler trat an und sein Schuss wird von Michael Baischer abgefälscht und findet somit den Weg ins Tor zum 3:2 für die Gastgeber. Die Spieler des USV wirkten daraufhin etwas geschockt und mussten in der 75 Spielminute den nächsten Treffer hinnehmen. Nach einem gefälligen Angriff über die linke Seite wird Michael Scheffenacker sträflich allein gelassen und muss nur noch zum 4:2 einschieben. Doch der USV gab sich noch nicht geschlagen und konnte nur Augenblicke später in Person von Janos Soos den Anschlusstreffer erzielen, nachdem er von Stefan Meixner ideal bedient wurde, lässt er mit einem trocken Schuss von der Strafraumgrenze den Schlussmann Thomas Eicher keine Abwehrchance. In Minute 80 dann die große Chance zum Ausgleich, doch leider kann Max Dicker die perfekt getimte Flanke von Janos Soos nicht verwerten und köpft aus wenigen Metern neben das Tor. In der Schlussphase spielte der USV mit offenem Visier um doch noch den Ausgleich zu erzielen, kassierte aber nach individuellen Fehlern in der Defensive noch zwei Gegentreffer durch Kevin Biribauer der somit den 6:3 Endstand besiegelte.

Die 1b-Mannschaft konnte einen 5:1 Derbysieg feiern und fixierte somit im fünften Meisterschaftsspiel den fünften Sieg und grüßt von der Tabellenspitze. Philipp Ramitsch und Sebastian Schnaitl trafen doppelt und erzielten dabei sehenswerte Tore.

Danke an die Union Gilgenberg für die tollen Fotos vom Spiel. Hier die Bildergalerie:

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.