Moosdorf zeigt Solidarität mit Tibet

HISTORIE – Tibet ist seit 1950 ein von China besetztes Land. Klöster und Kulturgüter wurden zerstört, Mönche und Nonnen getötet. Um auf das Drama Tibets aufmerksam zu machen, haben sich in den letzten Jahren mehr als hundert Tibeter selbst angezündet und haben Freiheit, Selbstbestimmung und die Rückkehr des Dalai Lama nach Tibet eingefordert. Der Dalai Lama hat nach der Flucht ins Exil in Dharamsala, Indien, eine demokratische Regierung aufgebaut und versucht, das Leid der Tibeter innerhalb und ausserhalb Tibets zu mindern sowie internationale Unterstützung für die Sache Tibets zu gewinnen. Für seinen unermüdlichen Einsatz, mit gewaltlosen Mitteln und durch Dialog eine Lösung für das Tibetproblem zu finden, erhielt der Dalai Lama 1989 den Friedensnobelpreis. In seinem Fünf-Punkte-Friedensplan forderte er neben der Einhaltung der Menschenrechte, den Schutz der Umwelt Tibets und die Aufnahme von ernsthaften Verhandlungen über den künftigen Status Tibets.

Angesichts der anhaltenden Willkür und der Unterdrückung Tibets durch China ist es wichtig, gerade jetzt ein Zeichen zu setzen.

Schon in den vergangenen Jahren wehte am 10.März in 200 österreichischen Städten und Gemeinden die tibetische Flagge, in der Schweiz waren es 100 Städte, in Deutschland mehr als 1200 Städte.

„Wir senden damit ein bedeutendes Signal an die Chinesische Regierung und auch an die Österreichische Bundesregierung, sich kritisch zu der chinesischen Tibet-Politik und den Menschenrechtsverletzungen zu äußern.“

Gesellschaft zur Hilfe an das Tibetische Volk

SAVE TIBET Österreich setzt sich mit seinem ehrenamtlichen Team seit 20 Jahren für das Selbstbestimmungsrecht, die verbriefte Autonomie der Tibeter und die Wahrung der Menschenrechte in Tibet ein, vermittelt und betreut Patenschaften in den Kinderdörfern, hilft mit Spendengeldern.

Wer möchte kann natürlich auch zuhause und privat die tibetische Flagge hissen, regen die Organisatoren an. „Egal ob am Balkon oder im Schaufenster Ihres Geschäftes,“ Mehr erfahren könnt Ihr unter: www.tibet.at

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.