Das Spiel: USV Eggelsberg Moosdorf gegen FC Münzkirchen

Die letzten Spiele gingen für den USV Eggelsberg Moosdorf glücklicherweise sehr positiv aus – letzten Samstag gab es dann das Match gegen den FC Münzkirchen. Von dem Spiel und dessen Ergebnis, hat uns unser Sportkorrespondent Patrick Waschnig berichtet …

Text: Patrick Waschnig Fotos: Johann Pichler

In der 6. Runde trat der USV Eggelsberg Moosdorf gegen den FC Münzkirchen an. Der USV befindet sich derzeit im Aufschwung – er gewann die letzten beiden Spiele und konnte somit viel Selbstvertrauen tanken. Trainer Wolfgang Felber musste auf die verletzten Lorenz Webersberger, Michael Baischer und Mario Mickl verzichten und einige Umstellungen vornehmen.

Ausgeglichene erste Spielhälfte

spielbericht_gegen_muenzkirchen-2-von-32Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Zuerst verzeichneten die Heimischen die erste Torchance. Josef Hamouz setzt mit einen Lochpass Daniel Vanek in Szene, doch sein Abschluss aus spitzen Winkel geht knapp am Tor vorbei. Danach probiert’s der USV. Martin Lindner mit einem starken Vorstoß über die linke Seite und einen satten Schuss aus 25 Meter. Dieser wird aber noch leicht abgefälscht und zur Ecke geklärt – die dann leider nichts einbringt. Danach etwas Leerlauf im Spiel und Standardsituationen prägen das Geschehen. Michael Kothbauer mit einer guten Freistoßmöglichkeit aus 20 Meter, sein gut angetragener Schuss landet knapp über den Querbalken. Beide Teams probieren es in den letzten 15 Minuten mit Distanzschüssen, die aber zu ungenau geschossen sind und die Torhüter nicht vor größere Probleme stellen. Somit geht es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeitpause.

Ramitsch bringt USV auf Siegerstraße

spielbericht_gegen_muenzkirchen-15-von-32Nach Wiederbeginn war gleich ordentlich Tempo im Spiel. In der 52. Minute eine gute Möglichkeit für den FC Münzkirchen. Nach einem Stanglpass von Josef Hamouz kann der USV Eggelsberg Moosdorf nicht entscheidend klären und Lukas Stadler kommt zum Abschluss und setzt den Ball knapp über das Tor. Glück für den USV. Augenblicke später kontert der USV die Heimischen eiskalt aus. Thomas Webersberger treibt den Ball durchs Mittelfeld und bedient Philipp Ramitsch. Dieser legt sich den Ball aus 20 Meter zurecht und hält voll drauf und sein Schuss schlägt unhaltbar im rechten Eck ein. Der USV ruht sich auf der Führung nicht aus und legt Minuten später mit dem 2:0 nach. Thomas Mühlegger setzt sich auf der linken Seite unwiderstehlich durch und flankt butterweich in den Strafraum, wo unser Goalgetter Philipp Ramitsch lauert und aus kurzer Distanz einköpft. Ganz starke Szene der Beiden. Der USV noch im Freudentaumel, da verkürzen die Münzkirchner nach dem Anstoß blitzschnell auf 2:1. Nach einem langen Ball verliert Christian Webersberger den Zweikampf gegen Daniel Vanek und dieser lässt mit seinem Schuss Philipp Kammerstetter keine Chance. Heißt es nun zittern für den USV? Nein, denn der USV lässt sich nicht wie in den ersten Spielen aus dem Konzept bringen und legt in Minute 80 einen weiteren Treffer nach. Ein langer Ball von Hussen Bari hinter die Abwehr auf Andreas Dürager und dieser zieht von außen in den Strafraum und schiebt den Ball aus spitzen Winkel ins lange Eck zum vorentscheidenden 3:1 für den USV. Danach passiert nicht mehr viel, die Heimischen werfen alles nach vorne, doch der USV steht hinten ganz sicher und lässt nichts mehr anbrennen. Somit fährt man nach den enttäuschenden Saisonstart nun bereits den 3. Sieg in Folge ein und  klettert in der Tabelle weiter nach oben. Am kommenden Samstag empfängt man den Titelfavoriten aus Schalchen zum nächsten Derby.

Auch die Reservemannschaft konnte das Gastspiel erfolgreich bestreiten. Mit einem 1:0 Sieg (Torschütze: Michael Wimmer) feierte man somit den 6. Sieg im 6 Spiel und grüßt weiter von der Tabellenspitze.

Die Fotos in der Bildergalerie sprechen für sich …

 

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.