Reich und g’sund

Wer in diesem Jahr an Obstbäumen vorbeigeht, der tut meist den Besitzern einen Gefallen wenn er sich eine kleine Wegzehrung mitnimmt, von den Ästen die über den Zaun hängen. Soviel Obst hatten wir schon länger nicht mehr – und unser Josef Gerauer ist diesem Segen in Form von Text & Bild nachgegangen. Hier sein „Augenschein“ unter dem Motto: Reich & g´sund.

„Im vorigen Jahr“, sagt Josef aus Elling, „haben wir vielleicht zehn Zwetschken am Baum g’habt. Und heuer?“ –„Und mit den Äpfeln im Vorjahr hab‘ ich zwei Mal ein Kompott machen können, dann war’ns aus“, ergänzt Maria.

Während derzeit von argen regionalen Ernteausfällen bei Heu und Feldfrüchten berichtet wird, gibt es bei uns – trotz Hitzesommer und anhaltender Trockenheit – heuer in unseren Obstgärten eine reiche Ernte wie selten!

Schwer tragende Äste an Äpfel-, Birnen- und Zwetschkenbäumen mussten gestützt werden.

Unter Nussbäumen lebt sich’s fast gefährlich, weil harte Nüsse in Fülle aufs weise Haupt fallen könnten.

Es ist bekannt: Zwetschken zum Beispiel enthalten viel Zucker und können heftig die Verdauung beleben!

Wer sich nicht gesundheitlicher Rücksichten wegen einbremsen muss, kann und sollte diesen Obst-und Vitamin-Reichtum jetzt genießen, weil da noch ein großes PLUS für das Obst aus den heimischen, nicht kommerziell genutzten Gärten spricht: Keine Spritzmittel! Da mag vielleicht manche Schale nicht ganz makellos sein, aber: Gesünder geht’s nimmer!

Josef Gerauer

Josef Gerauer ist unser Volksschuldirektor außer Dienst und bei den Moosdorfer Medien kümmert er sich ehrenamtlich um die Vereinsthemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.