Wie geht es weiter mit der gesunden Gemeinde?

Andrea Emersberger hat schon vor einiger Zeit mitgeteilt, dass sie sich aus der Leitung der gesunden Gemeinde zurückziehen wird. Private wie berufliche Gründe spielen hier eine Rolle. Mehr dazu und wie es nun weitergeht erfahrt ihr bei uns. Und wir fragen: wer von euch will für einzelne Projekte der gesunden Gemeinde die Verantwortung übernehmen oder die Leitungs-Funktion gerne ganz übernehmen? Möglich ist Beides.

Die Sache ist klar: „Die Arbeit macht mir immer noch riesig Spaß, für die gesunde Gemeinde. Aber zeitlich schaffe ich das beruflich und privat derzeit nicht. Darum habe ich gesagt: jemand anders müsste jetzt die Leitung übernehmen.“

So erklärte Andrea Emersberger gestern bei der Sitzung der gesunden Gemeinde, bei der auch Bürgermeister Manfred Emersberger dabei war, den Sachverhalt. Es war eine Verabschiedung mit Vorlauf. Andrea hatte das sehr frühzeitig schon angekündigt. Insofern war es für die Arbeitsgruppe die gestern tagte keine Überraschung. Aber dennoch taucht die Frage auf: „Wie geht es nun weiter…?“

Andrea Emersberger gibt die Leitung der gesunden Gemeinde ab

Es ist noch etwas Zeit. Denn zum einen ist das Programm (es wird in den nächsten Tagen hier veröffentlicht und auch als Postwurf an die Haushalte gehen) bis Ende des Jahres fix. „Man muss auch sagen: das sind ganz viele Selbstläufer. Kurse, die von den Anbietern praktisch selbstständig organisiert werden. Yoga, Zumba oder auch Selbstverteidigung – da melden sich die Leute immer rasch an. Die Nachfrage ist gut bis sehr gut…“, erläutert Andrea. Das würde natürlich auch für einen Nachfolger in der Funktion der Obfrau oder des Obmannes die Arbeit deutlich erleichtern. „Das größte Problem für mich, das ist das man als Verantwortlicher zum Beispiel beim Ferienprogramm halt auch meist selbst vor Ort dabei sein muss. Das ist für mich aktuell zeitlich nicht machbar…“ Darum sagt Andrea auch klar: „Wenn jemand sich dafür interessiert das zu machen, soll er sich einfach bei mir melden. Ich würde sogar im Hintergrund weiter einige Dinge machen, wenn das hilft.“ Es geht also vor allem um das vorne stehen und Verantwortung übernehmen. Und eben auch darum das eine oder andere Mal Impulse für neue Projekte zu geben.

Man muss nicht alles auf einmal machen – auch Projektleitung wäre ein Möglichkeit

Und Andrea bringt an dem Abend noch einen anderen Gedanken mit ins Spiel, wenn es um die Zukunft der gesunden Gemeinde in Moosdorf geht. „Wenn einer zum Beispiel sagt: ich würde mich verantwortlich um den Radlerkönig kümmern. Oder das Ferienprogramm. Das ginge auch.“ Anders gesagt: die Aufgabe der Leitung auch Projektweise ist denkbar. So kann man das Gesamtprojekt gesunde Gemeinde auch auf mehrere Schultern verteilen. Denn das Team und auch diejenigen die Angebote machen sind mittlerweile so gut eingespielt, dass da einiges praktisch von alleine geht. „Klar ist nur: man muss für ein Projekt die Verantwortung übernehmen. Das einzelne Projekt auch nochmal in der Verantwortung aufzuteilen geht nach meiner Erfahrung nicht wirklich gut.“, sagt Andrea. Aber eben das Projekt gesunde Gemeinde könnte man so aufteilen.

Bürgermeister Emersberger will Erhalt des Projektes gesunde Gemeinde sichern

Bürgermeister Manfred Emersberger machte aber auch eine Sache klar: „Die gesunde Gemeinde wird – alleine schon wegen der Schulprojekte – erstmal weiter geführt. Und insgesamt ist es ein so wichtiges Angebot für die Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, dass wir es keinesfalls aufgeben oder einschlafen lassen wollen. Dazu ist der Zuspruch viel zu groß.“ Insofern wird auch die Gemeinde die neue Leitung, wenn sie sich gefunden hat, mit allen Kräften unterstützen. „Bei Andrea muss man sich jetzt vor allem wirklich sehr bedanken. Sie hat da in den letzten Jahren ganz viel tolles aufgebaut. Das muss man jetzt noch in eine sichere Zukunft führen…“

Wer sich überlegt ganz oder teilweise Verantwortung beim Projekt gesunde Gemeinde zu übernehmen: am besten direkt bei Andrea Emersberger unter 0664 42 22 945 melden.

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.