Neues Rettungsgerät für die FF-Moosdorf in Dienst gestellt

Kurt Spitzwieser hat uns einen Bericht über das neue hydraulische Rettungsgerät geschickt, dass in diesen Tagen bei der FF-Moosdorf in Dienst gestellt wurde. Das ist – in Zeiten immer stabilerer Autos – ein wichtiges Gerät, um Menschen in möglichst kurzer Zeit aus einem Unfallfahrzeug zu holen. Aber lest selbst – und danke an die FF für den Bericht

Text & Fotos: HLM Kurt Spitzwieser

Anfang Juli konnte die FF Moosdorf ein neues und leistungsstärkeres Hydraulisches Rettungsgerät in Dienst stellen.

Schon vergangenes Jahr wurden Gespräche mit der Gemeinde bzw. Bürgermeister über ein neues Hydraulisches Rettungsgerät geführt, da das aktuell in Dienst befindliche schon 19 Jahre alt ist und nur mehr schwer mit den immer sichereren und stabileren Autos zurecht kommt.

Das Gerät wurde von unserem Bürgermeister Manfred Emersberger im Zuge einer Einschulung am neuen Gerät symbolisch an unseren Kommandanten Wolfgang Stockinger übergeben. Bei einer kurzen Ansprache im kleinen Kreis betonte unser Bürgermeister die Wichtigkeit eines solchen Gerätes für die Sicherheit der gesamten Bevölkerung.

Nach einem „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ zählt jede Sekunde und mit jeder Sekunde die eine schwerverletzte Person schneller aus einem Unfallwrack gerettet werden kann erhöht sich ihre Überlebenschance.

Das neue Aggregat leistet 700 Bar Druck. Schere, Spreizer und Rettungszylinder öffnen weiter als die alten Geräte und es kann jetzt mit Schere und Spreizer gleichzeitig gearbeitet werden bzw. kann der gesamte Ölfluß zu einem  Arbeitsgerät geleitet werden und so doppelt so schnell gearbeitet werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Moosdorf bedankt sich bei der Gemeinde für die Investition in die Sicherheit der Moosdorfer Bevökerung!

Und hier noch eine Bildergalerie von der Übung: danke für die tollen Fotos!

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.