Was hier entstehen könnte…

Am Donnerstag werden zunächst der Gemeinderat und dann die betroffenen Anrainer aus Moosdorf über Projekte und Überlegungen in Moosdorf Ort (Raml-Gründe) und in Elling (Betriebsbaugebiet) informiert. Mit den Geschäftsführern von Zaltech und ihren Partnern stehen ausgewiesene Fans von guter Optik und nachhaltigem Bau hier als Macher im Zentrum. Und weil auf Basis der Corona-Situation nur geladene Gäste und eine begrenze Gästezahl möglich sind und das auf die eingeladenen Anrainer beschränkt ist, haben sich die Gemeinde und Zaltech etwas einfallen lassen, damit bald alle sehen können, was es an Planungen und Ideen gibt.

„Wir hätten gerne, wie wir das sonst auch immer gemacht haben, alle Moosdorferinnen und Moosdorfer eingeladen zu dieser Präsentation. Aber das ist durch Corona so einfach nicht möglich.“ bedauert Helmut Gstöhl von Zaltech, einer der Investoren in diesem Projekt, die Situation. Leider geht also das, was Zaltech bisher immer gemacht hat mit Einladungen an die Bevölkerung, Tag der offenen Baustelle usw. aktuell nicht.

„Wir haben dann von seiten der Gemeinde gemeinsam mit Zaltech überlegt, wie wir dafür sorgen können, dass jeder der sich dafür interessiert, dennoch sehen kann, was da an Ideen präsentiert wurde.“, ergänzt Bürgermeister Manfred Emersberger. „Den Projektentwicklern ist genauso wichtig wie mir als Bürgermeister und uns als Gemeinderat, dass wir solche großen Projekte transparent und gemeinsam mit der Bevölkerung vorantreiben. Darum sind wir froh, dass wir über die Moosdorfer Medien eine gute Möglichkeit haben zu informieren. Nicht nur schriftlich sondern auch mit innovativen Techniken in Bild und Ton.“ Schon bei der ersten Projektpräsentation wurde ja die damalige Gemeinderatssitzung öffentlich übertragen. Und so ähnlich soll es diesmal auch wieder sein.

„Wir freuen uns sehr, dass uns hier die Moosdorfer Profis wenn es um Medien, Inhalte und bewegtes Bild geht, Barbara Zimmermann und Christian Spanik wieder einmal ehrenamtlich unterstützen, um dieses Projekt für Moosdorf doch allen vorstellen zu können.“, ergänzt Helmut Lenz von Zaltech, der ebenfalls Investor in dem Projekt ist.

Wichtiger Hinweis: Wir haben als Macher der Moosdorfer Medien auf die Bitte von Gemeinde und Zaltech ehrenamtlich ein Konzept für eine entsprechende Verbreitung der Pläne gemacht. Und zwar in Form einer Aufzeichnung der Präsentation vor Ort, die binnen 48 Stunden für alle Moosdorferinnen und Moosdorfer abrufbar sein wird. Da Christian Spanik als Macher selber aber auch im Gemeinderat ist, wurde entschieden diese durchaus aufwändige Film-Produktion an eine Fremd-Firma zu vergeben, damit hier kein Interessenskonflikt zwischen diesem Auftrag und der politischen Arbeit von Christian für die Gemeinde Moosdorf entsteht. Die Arbeit von Barbara und Christian ist dementsprechend ehrenamtlich. Die Technik wird von einer dafür durch Zaltech engagierten Firma gestellt.

Anmerkung der Redaktion / Barbara Zimmermann & Christian Spanik
Das Projekt in Elling soll hier entstehen – also sozusagen vor dem bisher sichtbaren Betriebsbaugebiet

Die Hauptpräsentation mit Architekten, Projektentwicklern und Gemeinde wird also komplett aufgezeichnet und schnellstmöglich verfügbar gemacht. Die geladenen Gäste – also Gemeinderat und Anrainer – haben darüber hinaus noch die Möglichkeit sich an Informations-Inseln direkt mit den Experten für das Projekt – von Architektur bis Nachhaltigkeit – auszutauschen.

„Natürlich wäre es toll gewesen, wenn all der Aufwand, den Zaltech hier betreibt, von mehr Bürgern aus Moosdorf live hätte genutzt werden können. Aber wir wollten keinesfalls hier einen Event schaffen von dem nachher irgendeine Virusverbreitung ausgeht – außer des besonderen gedanklichen „Virus“ Moosdorf fit für die Zukunft zu machen…“ sagt Bürgermeister Emersberger. „Denn diesen Wunsch sollen so viele Moosdorferinnen und Moosdorfer wie möglich haben, damit wir den Moosdorfer Weg zwischen den starken Betriebsbaugemeinden Lamprechtshausen und Eggelsberg eigenständig und nach unserem Konzept weiter erfolgreich gehen können.“

Auf dem Grund der Firma Raml soll ein weiterer zentraler Platz in Moosdorf mit Gastronomie, Lebensmittelhandel und Service entstehen

Noch eine Anmerkung der Redaktion: Wir werden euch im Lauf des Tages aber auch immer mal wieder über unsere Medien hier informiert halten.

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.