Bezirkspflügen in Moosdorf: die große Fotoshow

Wir waren letzte Woche mit der Kamera vor Ort als die Landjugend Moosdorf das Bezirkspflügen ausrichtete. Unser Bürgermeister Manfred Emersberger war in Urlaub, darum vertrat ihn Vize-Bürgermeister Christian Lanz bei der Sieger-Ehrung. Aber bis es zu der kam war allerhand zu bewältigen. Unsere große Fotoshow zeigt euch das in vielen Facetten. Und unser Bericht sagt, was so los war.

GGG am Anfang – und dann viel Spaß und Spannung

Alles Corona-konform – das hatte sich die Landjugend Moosdorf vorgenommen. Und das war auch genau so. Beim Einlass war das übliche vorzeigen eines der Drei Gs gefordert. Das ging völlig problemlos. Und wer kein G hatte, der konnte vor Ort direkt einen Test machen und sich so sein G holen. Respekt – tolle Organisation. Auch wenn der Event komplett „draußen“ stattfand (dank des dann an diesem Tag doch guten Wetters) ist es sicher sinnvoll gewesen, den Aufwand zu betreiben. Zum einen konnte man ja nicht ahnen, dass gegen Mittag noch so viele Tische dazu gestellt werden mussten, weil soviele Gäste dabei sein wollten.

Zum anderen ist das was da namens Delta-Variante auch durch Österreich rauscht wert, darauf Rücksicht zu nehmen, damit nach einem Event alle wieder gesund und sicher zuhause ankommen. Kurz gesagt: wenn unsere Landjugend was macht, dann macht sie es richtig. Und darauf können wir in Moosdorf stolz sein.

Das Wetter – erst ein Rätsel, dann Super!

Es musste immer wieder „zugebaut“ werden, damit alle Gäste Platz fanden

Natürlich war in den letzten Tagen vor dem Event der Blick zum Himmel sehr entscheidend. Gemeldet war es schlecht. Geworden ist es dann super. Zuerst trocken, dann sogar sonnig wie man auf den Fotos auch zum Teil sehen kann. Und auch Schnaitl konnte alles was nötig war – trotz eigener Hochwasserprobleme – verfügbar machen. Von Bänken und Tischen bis zur Weißbier-Bar war alles da.

Essen und Trinken waren in guter Auswahl verfügbar und viele fleißige Hände hatten wohl auch Kuchen gebacken. Die Landjugend hat auch ordentlich geackert – aber im Zelt. Damit alle bestens versorgt waren.

Auch die kleine Landmaschinen-Ausstellung wurde rege genutzt. Viele sahen sich neue Maschinen an. Und dann ging es los. Dabei muss man sagen: die Wiese war natürlich nass und es war auch reichlich schwül, als die Sonne kam. Aber das hat die Teilnehmer nicht aus der Ruhe gebracht. Und das war für mich eine Erkenntnis: wer dachte das geht so „aufsitzen, losfahren, pflügen, fertig sein…“ der sah sich getäuscht.

6 Teilnehmer und das Ganze mit einer Präzision wie bei der Formel 1

Pflügen ist beim Bewerb Millimeter-Arbeit… Und Einstellungssache

Sechs Teilnehmer waren – laut Landjugend Moosdorf als Ausrichter – für den Bewerb gemeldet. Und wenn man zuguckte als es losging, dann war das irgendwie ein wenig wie Formel 1. Nicht nur dass zuerst die Pflugstrecke von den Teams Schritt für Schritt abgegangen und in Augenschein genommen wurde. Auch der eine oder andere Stein der noch im Weg war wurde von Hand entfernt. Aber auch nachdem es sozusagen losgegangen war mit dem eigentlichen Pflügen, war das anders als man vielleicht denkt.

Da wird nicht etwa einfach mit dem Pflug in rasender Geschwindigkeit alles erledigt. Schon beim anfahren nach den ersten paar Zentimetern sprang der Bewerber mal eben aus dem Führerhaus, maß nach, wie tief oder breit die Furche war, stellte mit Schraubschlüssel und Werkzeug nochmal hier oder da nach. Dann wieder rauf auf den Traktor, wieder ein Stück fahren, Kontrolle und erst wenn alles gefühlt passte, dann wurde wieder eine Reihe gepflügt.

Keine Beschreibung verfügbar.

Besonders zufrieden war sicherlich die Landjugend Handenbegr. Denn den vier Pflügern aus Handenberg gelang es, wie die Landjugend Handenberg auf Facebook schreibt:

„…trotz der etwas nassen Bedingungen einige Top-Plazierungen einzufahren👏🥳Spezialdrehpflug🥇 Christian Eichberger Beetpflug🥇 Andreas Eder Drehpflug🥇 Christian Eder🥈 Michael Helminger

Die jeweiligen Sieger dürfen am 14. August beim Landesentscheid in Weng‼️ noch einmal ihr können unter Beweis stellen💪😁Ein besonderer Danke geht an die Firma Mauch Land- und Baumaschinen für das zur Verfügung stellen eines Traktors für unseren Sieger in der Kategorie Beetpflug👏👍😁

Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer und ein großes Dankeschön an die Landjugend Moosdorf für die reibungslose Austragung des Bewerbes👏😄

Soweit das Posting aus Handenberg. Und

Platz 3. Drehpflug Alexander Karrer, LJ Pischelsdorf Platz 4. Drehpflug Johannes Neubauer, LJ Tarsdorf

Prominenter Besuch beim Bezirkspflügen und zur Preisvergabe

Schon gleich von morgens an, war Gaby Knauseder, Landtagsabgeordnete der SPÖ in Moosdorf dabei. Und natürlich ließ sich auch Ferdl Tiefnig (ebenfalls Landtagsabgeordneter der ÖVP) nicht nehmen bei der Preisverleihung dabei zu sein, sobald es sein Terminplan erlaubte. Genauso wie Bezirksbäuerin Christina Huber – auch sie war rechtzeitig zur Preisvergabe da.

Und so konnten die Preise auch im Rahmen einer hochrangigen Übergabe verliehen werden. Unser Vize-Bürgermeister Christian Lanz vertrat Bürgermeister Manfred Emersberger, der gerade auf Kurz-Hochzeitstags-Urlaub war. Natürlich und verständlicherweise ein nicht verschiebbarer Termin 😉 Aber er meldete sich mehrfach telefonisch und ließ über virtuellem Weg reale Bier-Runden und eine Spende für die Musik übergeben.

Hier die Bildergalerie der Preisverleihung. Danke an Landjugendchefin Sandra, dass ihr für uns da noch Fotos gemacht habt – denn da waren wir nach einigen schönen Stunden beim Bezirkspflügen schon wieder anderwärtig unterwegs.

Und dann haben wir natürlich noch für Euch die große Bildergalerie mit den Impressionen. Viel Spaß beim anschauen. Danke an alle vor und hinter den Kulissen, die den Event möglich gemacht haben. Und vor allem unserer Landjugend für die Super-Organisation:

Moosdorf Live

Mein Name ist Christian Spanik. Ich bin der Moosdorfer Dorfchronist und verantwortlich für Inhalte und Konzepte der Moosdorfer Gemeindemedien wie Moosdorfer Bote, Moosdorf Live auf Facebook und Moosdorf Live im Internet unter der Adresse www.moosdorf.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.